Gries

Gries: Multikulturell geprägte, ehemalige Murvorstadt

Einwohner: 

28.735* 

Größe: 

5,05 Quadratkilometer* 

Gries ist unberechtigter Weise ein in Verruf geratener Bezirk. Für seine Rotlicht-Szene bekannt ist das Viertel u. a. bei Nachtschwärmern aller Art und Tagelöhner beliebt.  

Gries hat jedoch mehr zu bieten und die ganze Welt hat sich dort angesiedelt: von Afghanistan bis in die Türkei, von der österreichischen Kreativ-Szene bis zu jungen Musikkünstlern aus Übersee, die in der „Postgarage“ als Live Acts oder Djs geladen sind. 

 

Durch seine exponierte, ungeschützte Lage vor den Stadtmauern und wegen der Hochwassergefahr wurde der Gries lange Zeit hindurch von Flößern, einfachen Handwerkern und Händlern als billiges Wohn- und Gewerbegebiet genützt.  

Erst im 17. Jahrhundert begann sich die feste Bebauung durchzusetzen. Der Bezirk hat seinen multikulturellen Charakter über die Jahrhunderte erhalten.  

Um 1790 als Murvorstadt, Karlau und Grazer Feld eingetragen, bezieht sich der althochdeutsche Flurname Gries auf einen Flur mit grobem Sand wie es in Uferstrecken der Mur häufig vorkommt.  

An die Innere Stadt grenzend ist das Zentrum des Bezirks der Griesplatz, der auch einer der Verkehrsknotenpunkte der städtischen Buslinien sowie der Busse Richtung Süd- und Weststeiermark ist.  

 

Einige Bildungseinrichtungen befinden sich im Bezirk, wie etwa die Neue Mittelschule St. Andrä, die BG Dreihackengasse und Oeverseegasse, die Neue Mittelschule Albert Schweizer und das Johann Joseph Fux Konservatorium des Landes Steiermark. Außerdem ist die Strafvollzugsanstalt Karlau in Gries angesiedelt und der in der Stadt bekannteste Gemeindebau, die Triestersiedlung. 

Zahlreiche kleinere Kulturinstitutionen befinden sich ebenso rund um den Griesplatz, wie es etwa die „Galerie K5“ war und der Club Wakuum ist, der junge Bands fördert.  

Überdies wird einmal im Jahr der „Grieskram“ veranstaltet, ein Nachbarschaftsfest und Fixpunkt der Kunst-; Kultur- und Kulinarikszene, bei dem multikulturelle Strömungen aufeinander treffen.  

 

Außerdem beheimatet Gries zahlreiche Kirchen wie Don Bosco, Zentralfriedhofskirche, St. Andrä, Elisabethinenkirche etc. Der Nordteil des Bezirks gehört zum UNESCO-Welterbe Stadt Graz – Historisches Zentrum und Schloß Eggenberg. 


Es wurden 680 Ergebnisse gefunden.
Seite 1 von 68

Ärzte

Dr. Hannes Baumann

Geschäftsdetails

Ärzte

Dr. Cornelia Ingrid Dieng

Geschäftsdetails

Ärzte

Priv. Doz. DDr. Matthias Feichtinger

Geschäftsdetails

Ärzte

Dr. Harald Klier

Geschäftsdetails

Ärzte

MR Dr. Heinz Kneifel

Geschäftsdetails

Ärzte

Dr. Günter Kohrgruber

Geschäftsdetails

Ärzte

DDr. Helmut König

Geschäftsdetails

Ärzte

Dr. Alexander Kozel

Geschäftsdetails

Ärzte

Dr. Andreas Mahr

Geschäftsdetails

Ärzte

Prim.i.R. Dr. Josef Neuhold

Geschäftsdetails